header

Auf den Spuren von Kardinal Julius Döpfner

Wanderung mit Gottesdienst im Freien am 24.10.2021 (mit Pfarrvikar Matthias Karwath)

 

Julius Kardinal Döpfner liebte es, in der Rhön zu wandern.
Wann immer es ihm in seiner Freizeit als Bischof von Würzburg, Berlin oder München-Freising möglich war, nutzte er jede Gelegenheit, um sich auf den Wegen rund um den Kreuzberg zu erholen.

Vom Würzburger Haus bis zum Kreuzberg ist Kardinal Döpfner ein Weg gewidmet, ihm, der 1913 in Hausen bei Bad Kissingen geboren wurde und im zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) eine führende Rolle innehaben sollte.
Als Präsident der Würzburger Synode prägte er maßgeblich das Bild von Kirche in den Jahren nach dem Konzil.

Alle Wanderer sind eingeladen,
am Sonntag, den 24.10.2021
ab 14 Uhr
 
vom Berghaus Rhön zur Kissinger Hütte zu laufen.


Am Berghaus Rhön,
dem Würzburger Haus und dem 
Eisernen Kreuz 
werden Impulse zum Leben und Wirken von Julius Döpfner gegeben.

An der Kissinger Hütte 
findet um 16.30 Uhr
ein Gottesdienst im Freien
 statt,
der ebenfalls auf die Person Döpfners eingehen wird.

Die Wegstrecke umfasst 8 km.
Wer sich aus gesundheitlichen Gründen diese Strecke nicht mehr zutraut, ist herzlich eingeladen, zum Gottesdienst zu kommen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Pfarrvikar Matthias Karwath

 

 

­