header
75 junge Menschen aus vier Pfarreiengemeinschaften wurden am 18. Juni 2018 in der Herz-Jesu-Kirche Bad Kissingen gefirmt. Weihbischof Ulrich Boom zelebrierte den Gottesdienst in der gut gefüllten Stadtpfarrkirche.

In seiner Predigt stellte er die Bedeutung der Firmung als Bestärkung durch Gottes Geist heraus. Mit dieser Bestärkung ist zugleich ein Auftrag verbunden: Selbst in Worten und Taten für die Werte einzustehen, die Jesus uns vorgelebt hat. Die Predigt war eine echte Ermutigung, zu sich selber zu stehen. Ich bin als mündiger Christ berufen, meine Talente und Fähigkeiten zu teilen, und: Gott steht zu mir. Ich bin sein geliebtes Kind - und sein Heiliger Geist will mich in meiner Persönlichkeit stärken.

Bei der Spendung der Firmung sprach Weihbischof Ulrich mit jedem der Jugendlichen ganz persönliche Worte und gab ihnen individuelle Ermutigungen mit auf ihren weiteren Weg.

 

Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst durch Kantor Burkhard Ascherl an der Orgel sowie Jugendseelsorger Roland Pietryga (Gitarre), Gemeindereferentin Barbara Voll (Querflöte) und Julia Grom (Gesang). Mit ihren Klängen trugen sie dazu bei, dass der Firmgottesdienst ein eindrückliches Fest des Glaubens wurde.

­