header

In einem von den Ministranten selbst gestalteten Gottesdienst wurden am Sonntag, den 06.10.19, drei neue Ministranten in der Herz Jesu Pfarrei Bad Kissingen feierlich eingeführt: Moses Sklorz, Alisa Weidner und Anna-Lena Fischer. Als Thema des Gottesdienstes diente -passend zum Erntedankfest- die Sonnenblume. Wie die Oberministranten Julian Meder, Jens Bohatsch und Sarah Neubert sowie die Gruppenleiter Jasmin Büttner, Philipp Bohatsch und Chiara Petrik in ihrer Begrüßung erklärten, ist die Sonnenblume eine vielfältige Blume. Sie erwächst aus einem kleinen Kern und kann bis zu fünf Meter groß werden. So wünschten sie den neuen Ministranten, dass ihr Glaube wie die Sonnenblume immer weiter wächst und groß wird. Weiterhin hat die Sonnenblume die Fähigkeit, sich immer nach dem Licht auszurichten und dem Schatten zu entziehen. In diesem Sinne sprachen sie den Wunsch aus, dass die drei viele sonnige Momente bei den Minis erleben mögen ,k. Auch die verschiedenen Talente der Sonnenblume, die auf dem Feld oder in einem Strauß die Menschen erfreut, deren Kerne aber auch gegessen werden können, wurden angesprochen. In Bezug darauf wünschten die Oberminis, dass die Neuen ihre vielfältigen Talente in der Gemeinschaft von nun 25 Ministranten einbringen und sich bei ihnen aufgenommen fühlen. Mit einem kräftigen Applaus wurden Moses, Alisa und Anna-Lena von der Gemeinde und Jugendpfarrer Stephan Schwab, der den Gottesdienst feierte, nun offiziell als Ministranten begrüßt. Als Willkommensgeschenk erhielten sie eine Sonnenblume, einige Sonnenblumenkerne sowie einen Schlüsselanhänger, ebenfalls in Form einer Sonnenblume. In einer Zeit, in der es immer schwieriger wird, Ehrenamtliche für den Kirchendienst zu begeistern, ist es umso schöner, dass sich drei junge Menschen bereit erklärt haben, von nun an als Ministranten in der Pfarrei Herz Jesu Bad Kissingen tätig zu sein.

­