header
Winfried Albert ein Kirchenpfleger mit Herz und Verstand –

Eine nachträgliche Ehrung und Würdigung seiner Verdienste erfuhr im vergangenen Sonntagsgottesdienst der langjährige Kirchenpfleger der Pfarrei St. Peter & Paul in Arnshausen, Herr Winfried Albert. Denn vor kurzem wurde Albert mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten im Bad Kissinger Landratsamt für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Und so ließ es sich der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Burkard Bayer und Dekan Thomas Keßler nicht nehmen, in einer kleinen Laudatio auf die vielfältigen Arbeiten hinzuweisen, für die sich Winfried Albert seit rund 35 Jahren verantwortlich fühlt. Viele Projekte, beginnend mit der Erweiterung der Pfarrkirche, dem Neubau des Kindergartens, des Pfarrhauses und Pfarrheims, hat er in diesen drei Jahrzehnten begleitet. Nicht zuletzt die Einrichtung und gut gelungene Ausgestaltung der Pfarrscheune tragen seine Handschrift, so Burkard Bayer in seiner Ansprache. Auch der Unterhalt und die Weiterentwicklung der kirchlichen Gebäude und Einrichtungen waren und sind ihm stets ein Anliegen. Hier verwies der PGR-Vorsitzende auf die neue Heizung in der Pfarrkirche. Ein Kümmerer vor Ort, so fuhr Bayer in seiner Dankesrede fort, so habe man auch in seinem beruflichen Umfeld erkannt, sei wichtig für das Gelingen von Vorhaben und Projekten. Und so dankten Burkard Bayer und Dekan Thomas Keßler dem „Kümmerer Winfried Albert“ von ganzem Herzen mit einer kleinem Präsent und wünschten Gottes Segen und weiterhin viel Erfolg bei den Arbeiten zum Wohle der Gemeinschaft. Bewegt und bescheiden gab der Kirchenpfleger den Dank weiter an seine Familie, und besonders an seine Frau Helma, die ihn bei aller Arbeit stets unterstützt und begleitet habe. Mit einem lang anhaltenden Applaus bedankten sich auch die Gottesdienstbesucher für dessen langjähriges Mühen um die Einrichtungen der Pfarrgemeinde.

­