header

Wie wenn noch etwas käme - das erwartende Hinhören auf Gottes Wort, mit wachen Augen und Ohren in der Stille verweilen und den Menschen begegnen“,so lautet die Einladung zu einem Exerzitienangebot, das ich vor ein paar Wochen in den Händen hielt und mir dachte: das passt auch auf meine neue berufliche Aufgabe.


Seit 1. November diesen Jahres bin ich die neue Kur- und Rehaseelsorgerin von Bad Kissingen und gehöre damit auch zum Team vom Pastoralen Raum. Mein Name ist Petra Müller, ich bin Gemeindereferentin, 55 Jahre alt und wohne seit kurzem wieder in Schweinfurt, um meinen Eltern, die älter werden, ein bisschen näher zu sein. So kann ich auch wieder Stadtluft schnuppern, nach 12 Jahren als Bildungsreferentin im Lernwerk Volkersberg. Zu meinen neuen Aufgaben gehört nicht nur die seelsorgliche Betreuung der Rehakliniken mit Gesprächs-, Gottesdienst- und Meditationsangeboten, sondern auch die Koordination und Gestaltung der Mittwochsgespräche, Kirchenführungen und vielleicht noch ganz neuen Angeboten aus dem Bereich der Erwachsenenbildung und Seelsorge, die sich noch entwickeln dürfen.

Mit meinem zweiten Standbein bin ich im Auftrag der Gemeindeberatung und Organisationsentwicklung als systemische Beraterin für die Diözese Würzburg tätig. Auf jeden Fall freue ich mich darauf, den bekanntesten Kurort Deutschlands“, wie ihn die Bayerische Staatsbad GmbH bewirbt, mit neuem Blick kennenzulernen und damit auch die Gäste, die für eine Zeit lang hier weilen und natürlich auch Sie, die Menschen, die hier im
pastoralen Raum leben.

Bleiben Sie behütet!

Petra Müller

­